Jetzt Token kaufen!

Rechtliche Bedingungen stehen!

BaFin billigt StartMark Wertpapierprospekt

Es war genau um 13:01 Uhr, als das Fax-Gerät unseres Anwaltes eine vierseitige Sendung aus Bonn erhielt. Der Absender: Die BaFin, die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht. Der Inhalt: Der Bescheid, auf den wir so lange gewartet haben – das OK für unseren Wertpapierprospekt und damit der Startschuss für StartMark!

Falls Du Dich jetzt fragst, warum der BaFin-Bescheid für uns so wichtig ist, erklären wir das gerne: Security Token, wie sie StartMark in einem Security Token Offering (STO) anbietet, gelten in Deutschland als Wertpapiere - so wie eine Aktie zum Beispiel. Zum Anlegerschutz muss für ein Wertpapier ein Wertpapierprospekt mit vielen Informationen erstellt werden, zudem muss die BaFin den Wertpapierprospekt billigen. Erst dann darf, in unserem Fall der Security Token, vertrieben werden. Diese Hürde haben wir nun genommen - und wir sind sehr stolz darauf, dass unser „Baby“ nun sozusagen das Licht der Welt erblicken darf.

Unser Weg zur BaFin-Billigung

Aber wie entsteht so ein Wertpapierprospekt überhaupt? Das weiß am besten StartMark-Projektleiterin Natalie Ries, die jeden Schritt begleitet hat: „Es begann damit, dass wir der BaFin unser Whitepaper eingereicht haben. Das war so eine Art Vorprüfung für das Geschäftsmodell. Danach fing die eigentliche Arbeit am Wertpapierprospekt an. Dabei war rechtliche wie technische Präzisionsarbeit notwendig. Bis zum ersten Upload des Entwurfes bei der BaFin vergingen mehrere Monate mit zahlreichen Besprechungsrunden, bei denen jedes Mal ein Dutzend Mitarbeiter und externe Berater beteiligt waren. Der erste Prospekt-Entwurf umfasste 77 Seiten. Als Antwort kamen 17 Seiten mit Fragen und Anmerkungen zurück. "Zum Glück ging es zumeist um formale Aspekte, etwa die Adresse des Wirtschaftsprüfers", so Projektleiterin Natalie Ries. Ein paar Wochen gingen noch ins Land, dann kam der große Moment, auf den StartMark-Team so lange hingearbeitet hatte.

So geht es weiter bei StartMark

Bevor wir mit dem regulären Verkauf beginnen, starten wir zunächst mit einer Familiy&Friends-Rabattaktion vom 1. August bis 30. September 2019. Teilnehmen kann jeder, der sich für den StartMark-Newsletter anmeldet und mindestens 700 Euro investiert. Es besteht nach oben kein Limit für Anleger, maximal können jedoch in dieser Phase 1 Mio. Token gekauft werden.

PS: Wenn Du einen Blick in unseren Wertpapierprospekt werfen willst, kannst Du das hier tun:
https://www.startmark.de/wertpapierprospekt

Solltest Du Fragen dazu haben, stehen wir Dir gern zur Verfügung. Schreib uns einfach unten über das Kontaktformular oder schaue auf unsere FAQ-Seite.

Ähnliche
Beiträge

Unser erstes Tutorial-Video

Video

IT-Experte Manuel kennt die Wallet-Thematik von vorne bis hinten

Erster Auftritt in den großen Printmedien

StartMark in den VDI Nachrichten

Das Warten auf die BaFin-Zulassung geht weiter, aber die Medien zeigen bereits Interesse an StartMark.

BaFin billigt StartMark Wertpapierprospekt

Rechtliche Bedingungen stehen!

Ab Anfang August 2019 startet unser Token-Verkauf.

Business-Angel-Marktplatz NRW

StartMark war dabei - und hat das mitgenommen

StartMark-Geschäftsführer Ralf Heine war beim Business-Angel-Marktplatz.

Newsletter

So wirst Du einer der Ersten sein, der alle Informationen zu StartMark bekommt. Melde Dich jetzt hier zu unserem Newsletter an:

Schreib uns
gern.

Du hast Fragen zu StartMark? Du möchtest mit uns in einen persönlichen Dialog treten? Dann freuen wir uns über Deine Nachricht.